Behandlungsablauf

Art und Umfang der Behandlung

Vor Beginn der Therapie wird eine ausführliche Krankengeschichte erhoben. Auch schon vergessene, unscheinbare Vorkommnisse wie z.B. Narben nach lange zurückliegenden Verletzungen, die einen Zusammenhang mit dem aktuellen Geschehen vordergründig nicht erkennen lassen, können dabei von Bedeutung sein.

Zur Injektion selbst werden feine Nadeln verwendet. Der Injektionsschmerz ist in der Regel klein.

Auf die Behandlung sollte eine kurze Ruhepause folgen. Als Reaktion des Körpers auf die neuraltherapeutische Behandlung kann durch die Umstellung des Regulationssystems ein kurzzeitiges Schwindelgefühl auftreten. Die Reaktionsfähigkeit kann nach der Behandlung für ein bis zwei Stunden beeinträchtigt sein.

Auch eine kurzfristige Verschlimmerung der Beschwerden ist manchmal zu beobachten und stellt keinen Grund zur Beunruhigung dar, ist jedoch eine wichtige Information für Ihren behandelnden Arzt und sein weiteres therapeutisches Vorgehen. Eine Aufzeichnung der Befindensänderungen an den Tagen nach der Behandlung ist ein wichtiges Hilfsmittel für den Arzt bei der nächsten Konsultation.

Je nach Beschwerdebild und Ansprechen auf die Behandlung kann eine einzige Behandlung bereits zu anhaltender Beschwerdefreiheit führen, was aber eher die Ausnahme darstellt. In der Regel werden mehrere Behandlungen für einen dauerhaften Behandlungserfolg erforderlich sein. Bei chronischen Beschwerdebildern wird sich die Therapie nach der Aktualität der Beschwerden richten.

Praxis Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 
8:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 18:00 Uhr
ausser Donnerstagnachmittag
Samstag:
8:00 - 12:00 Uhr (nur nach Vereinbarung)


Sehr geehrte Patientin
Frau Dr. Tylla ist ab dem 25.07.19 ferienhalber​ abwesend.
Die Praxis ist am Donnerstag, 25.7. und Freitag, 26.7.
vormittags noch geöffnet.
Vertretung ist in dringenden Fällen ab Donnerstag, den 25.7.19
Dr. Klaus​-Peter​ Henle, Untere Bahnhofstrasse 10, Wil (Telefon: 071​ ​911 2535)
und zusätzlich ab Montag, den 29.7.19
Dr. Jakob Schenk, Neudorfstrasse 2, Uzwil, (Telefon: 071 950 15 50).
Bei Notfällen ausserhalb der üblichen Sprechzeiten wenden Sie sich bitte
an die Notaufnahmen der umliegenden öffentlichen Spitäler.
Ab Montag, den 12.8.19 sind wir wieder für Sie da.

 
  

 

Praxis für Craniosacrale Therapie - Andreas Tylla

Es gelten die gleichen Öffnungszeiten